Labordiagnostik

Blutuntersuchung

Wie beim Menschen lassen sich auch beim Tier sehr viele Parameter in einem Blutbild feststellen.
Es empfiehlt sich, in regelmäßigen Abständen ein Gesundheits-Screen über ein Präventiv- Screen Blut durchzuführen, um mögliche Erkrankungen frühzeitig feststellen zu können.
Bei bestehenden Erkrankungen gibt es spezielle Screenings, die Aufschluss über den Status von Stoffwechselerkrankungen, Atemwegserkrankungen, Verdauungsstörungen, Herzerkrankungen und Erkrankungen der Schilddrüse, Bauchspeicheldrüse etc. geben.
Auch lässt sich anhand eines Blutbildes beispielsweise ein Allergietest durchführen.

Kotuntersuchung

Informationsbroschüre 'Selektive Entwurmung beim Pferd'Eine Kotuntersuchung ist geeignet, um Aufschluss über einen evtl. vorhandenen Wurmbefall eines Tieres zu erhalten. (s. Informationsbroschüre)
Störungen der Darmflora, Ursachen von Durchfällen, Kotwasser, Blähungen etc. können ebenfalls über eine Kotuntersuchung festgestellt werden.

Harnuntersuchung

Eine Harnuntersuchung ist anzuraten zur Abklärung von Harnwegsinfekten und übergeordneten Erkrankungen (Leber-, Nieren- oder Stoffwechselerkrankungen, soweit sie im Harn zu pathologischen Werten führen.

Abstriche/Hautgeschabsel

Diese Untersuchung ist sinnvoll bei Hautveränderungen oder Ohrinfektionen. Es kann hier festgestellt werden, ob eine bakterielle Erkrankung, eine Pilzinfektion oder ein Parasitenbefall vorliegt.
Auch kann bei einer Keimbelastung ein Aromatogramm erstellt werden, dass die isolierten Keime auf ihre Empfindlichkeit gegenüber antimikrobiell wirksamen Ölen testet, die dann zu einer zielgerichteten Behandlung eingesetzt werden können.

Fellmineralien-Screen

Das Fell speichert ebenso wie Nägel oder Hufe längerfristige Informationen, da in den Hornfäden zwischen den Aminosäuren (Hauptbestandteil des Fells) Mineralstoffe und Spurenelemente aber beispielsweise auch Toxine oder Schwermetalle eingelagert werden. Im Gegensatz zu einem Blutbild, das einen aktuellen Zustand wiedergibt bildet ein Fellmineralien-Screen einen längeren Zeitraum ab.
In einem Fellmineralien-Screen kann Folgendes festgestellt werden:

  • liegen Fütterungsprobleme vor?
  • bestehen Mineralstoffmängel bzw. - erhöhungen?
  • liegen Schwermetallbelastungen vor?
  • kann der Stoffwechsel gezielt unterstützt werden?
  • werden zusätzliche Nährstoffe für eine optimale Versorgung benötigt?