Akupunktur

Die Akupunktur stellt eine wichtige Säule der Traditionellen Chinesischen Medizin und einen Schwerpunkt meiner Tätigkeit dar.

In der chinesischen Lehre steht das Individuum in seiner Ganzheit im Zentrum. Im gesunden und ausgeglichenen Organismus fließt die Lebensenergie (das „Qi“) gleichmäßig durch die Energiebahnen (die Merdiane). Dieses Gleichgewicht kann durch verschiedene Faktoren gestört werden, so dass die Lebensenergie nicht mehr frei fließen kann.
Zu nennen sind hier:

  • Äußere Faktoren (Eindringen von Wind, Kälte, Nässe, Hitze)
  • Innere Faktoren (Stress, Kummer)
  • Individuelle Veranlagungen / genetische Faktoren
  • Unfälle, Traumen etc.

 Eine Störung des Qi-Flusses kann weitere Störungen in den benachbarten Meridianen nach sich ziehen und somit den Ausbruch von Erkrankungen bedingen. Mit Hilfe einer Akupunkturbehandlung lassen sich solche Blockaden des Energieflusses frühzeitig erkennen und behandeln. Die alten Chinesen bezahlten ihren Arzt nicht dafür, dass er sie geheilt hat sondern dafür, dass man dank der Behandlung gar nicht erst krank geworden ist! Eine regelmäßige Akupunkturbehandlung (1-2 x im Jahr) unterstützt die Gesunderhaltung Ihres Tieres. Die meisten Tiere scheinen eine Akupunkturbehandlung geradezu zu genießen. Das Setzen der Nadeln erzeugt in der Regel kaum eine Abwehrreaktion. Dies ist selbst bei Tieren zu beobachten, die sich gegen jegliche Form des Spritzens zur Wehr setzen.Nach der Behandlung braucht das Tier noch etwas Ruhe, damit der Organismus ungestört arbeiten kann.

Laufender HundEinsatzbereiche der Akupunktur sind jegliche Formen akuter und chronische Erkrankungen.
Zu nennen sind hier:

  • Wirbelsäulenprobleme und Gelenkblockaden
  • Erkrankunges des Herz-/Kreislaufapparates
  • Erkrankungen der Atmungsorgane
  • chronische Schmerzerkrankungen
  • Erkrankungen der Verdauungsorgane
  • Muskelerkrankungen /-verspannungen
  • Wundheilungsstörungen
  • Stabilisierung eines geschwächten Immunsystems
  • Erkrankungen eines Organes (z.B. Lebererkrankungen)
  • Hauterkrankungen
  • Erkrankungen der Sinnesorgane
  • Infektionserkrankungen
  • Auch bei Verhaltensauffälligkeiten kann die Akupunktur unterstützend zum Einsatz kommen.

 

Im Einzelfall berate ich Sie gern!